Aktuelles


Neuer Reinigungspartner im Hause

Ab sofort können wir in unserem Unternehmen auch den Service einer Textilreinigung für Privat- und Gewerbekunden anbieten. Unser Kooperationspartner die Fa. Krautter Textilreinigung leistet qualitativ äußerst hochwertige Textilreinigung aus Meisterhand. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage www.krauttertextilreinigung.de


Partner des TVB 1898 Stuttgart

Die Großwäscherei Klenk GmbH unterstützt die Bundesliga-Handballer des TVB 1898 Stuttgart auch weiterhin in den kommenden Jahren und wünscht dem Verein eine erfolgreiche erste Saison in der „besten Handballliga der Welt“!

www.tvb1898.de

 


Neue Mitarbeiterin für die Kundenbetreuung

Wir freuen uns Ihnen, Frau Hildegard Schick, unsere neue Kundenbetreuerin vorstellen zu dürfen. Zum Februar 2015 wird sie ihre Tätigkeit in unserem Hause übernehmen. In Frau Schick haben wir nun endlich die erfahrene und passende Mitarbeiterin gefunden, die unser Team bereichert und die wir uns für die Betreuung unserer Kunden gewünscht haben. Durch ihre langjährige Erfahrung als Hauswirtschaftsleitung, hier in der Region, versprechen wir uns noch näher am Kunden zu sein und die Bedürfnisse der Kunden noch besser zu verstehen.
E-Mail: hildegard.schick@cklenk.de


Für höchste Ansprüche:

Wir sind stolz darauf Ihnen mitzuteilen, dass die Großwäscherei Klenk GmbH als eines der ersten Unternehmen in der Branche nun das neue Gütezeichen RAL-GZ 992/4 (siehe "Downloads") für Bewohnerwäsche aus Pflegeeinrichtungen überreicht bekommen hat.

Wir sind sicher Ihnen dadurch ein Höchstmaß an Hygienesicherheit in einem Bereich bieten zu können, der bis zum bisherigen Zeitpunkt eine "Grauzone" in der Versorgung der Pflegeeinrichtungen darstellte.

Um Pflegeeinrichtungen bei der Hygienesicherung von bewohnereigener Wäsche unterstützen zu können, hat die Gütegemeinschaft sachgemäße Wäschepflege e.V. 2012 ein weiteres Gütezeichen RAL-GZ 992/4 für Bewohnerwäsche aus Pflegeeinrichtungen ins Leben gerufen. Anders als bei der Behandlung allgemeiner Textilien in Pflegeeinrichtungen, die laut der gültigen Empfehlung des Robert-Koch-Instituts "Infektionsprävention in Heimen" desinfizierend gewaschen werden müssen, verbleibt die Verantwortung für den Hygienestatus von Bewohnerwäsche bei den Pflegeinrichtungen bzw. bei den beauftragten Wäschereibetrieben. Bewohnerwäsche, deren Behandlung nicht exakt gesetzlich geregelt ist, umfasst im Wesentlichen:

  • Waschbare Oberbekleidung wie Hosen, Blusen oder Pullover
  • Leibwäsche wie Schlafanzüge, Unterwäsche oder Strümpfe
  • Nicht waschbare Oberbekleidung wie Blusen aus Seide

Höchstmaß an Hygienesicherheit für Pflegeeinrichtungen

Die hygienische Handhabung und sachgemäße Aufbereitung aller Arten von Textilien in Pflegeeinrichtungen stellt einen wichtigen Beitrag zur Infektionsprävention dar. Bei der Aufbereitung von Textilien aus Pflegeeinrichtungen, in denen neben der Bewohnerwäsche allgemeine Textilien der Stationen und/oder Wäsche aus dem Verpflegungsbereich anfällt, muss der Gütezeichenbenutzer nachweisen, dass er den normativen Vorgaben nach RAL-GZ 992/2 Wäsche aus dem Gesundheitswesen und/oder GZ 992/3 Wäsche aus Lebensmittelbetrieben genügt. Darüber hinaus ist das RAL-GZ 992/4 ein eigenständiges Gütezeichen und kann durch Nachweis der Prozessbeherrschung, bescheinigt durch das RAL-GZ 992/1 Haushalts- und Objektwäsche, sowie den hygienischen Standard verliehen werden. Der Hygienestatus wird von Sachverständigen der Hohenstein Institute bei der jährlichen unangemeldeten Betriebsbegehung überprüft. Wasserproben aus verschiedenen Bereichen des Wäschereibetriebs, Abklatschproben von den Händen der Mitarbeiter sowie der aufbereiteten Wäsche liefern anhand von eingehenden Laboruntersuchungen Auskunft über den allgemeinen hygienischen Status des Betriebs.


Hygienesicherheit von in Gütezeichenbetrieben aufbereiteter Hotelwäsche

Die EHEC-Epidemie und ein Ausbruch mit Noroviren in einem Zeltlager in Norddeutschland haben zu zahlreichen Anfragen aus dem Hotellerie- und Gaststättenbereich zur Hygienesicherheit von in Gütezeichenbetrieben aufbereiteter Hotelwäsche geführt.
Unser beratender Hygieniker Herr Dr. med. Klaus-Dieter Zastrow empfiehlt, dass Textilien aus dem Hotellerie- und Gaststättenbereich sowie Wäsche aus Lebensmittelbetrieben nach RAL- GZ 992/3 mit dem Standardverfahren der RAL-GZ 992/2 desinfizierend gewaschen werden. Mit diesem Verfahren ist sichergestellt, dass Erreger wie z.B. EHEC und Noroviren in Bettwäsche im Hotel oder auf Küchenwäsche sicher inaktiviert werden. Gerade auch im Hotel- und Lebensmittelbereich ist durch die globale Mobilität und dem stetig wachsenden Warenverkehr die Forderung nach desinfizierenden Waschverfahren im Wirkungsbereich A und B als Präventivmaßnahme gerechtfertigt, um dem Verbraucher die entsprechende Hygienesicherheit zu bieten.

Die Großwäscherei Klenk kann dies mit dem neuen Hygiene-Testat sicherstellen (siehe "Downloads")

Großwäscherei Klenk GmbH, Römerstraße 14, D-71336 Waiblingen-Bittenfeld, Tel: 0049-7146-873630, Fax: 0049-7146-8736344, E-Mail: info@cklenk.de